Das Logogramm
Das Logogramm

Wilhelm Pröls
Das Logogramm



Lebenshilfe
978-3-934983-32-8
66 Seiten, Paperback

12,90 €


Leseprobe:

Prolog

Wer glaubt heute noch an den Schöpfergeist, die göttliche Ordnung und an die Wirkung der Heilkraft von GOTT?
Viele Menschen glauben derzeit, wie der an einer schweren Lähmungskrankheit leidende Nobelpreisträger Stephen Hawking, dass die Naturgesetze ganz allein in der Lage sind, die Entstehung und den Erhalt des Weltalls zu erklären.
Die Gelehrten des Altertums waren da anderer Meinung. So lehrte z.B. Cyrill von Alexandria, dass der LOGOS uns das Seine nicht geben kann, solange unser Geist einseitig nur den materiellen Teil der Wirklichkeit beachtet. Die Wirkursache der Entwicklung war für die alten Weisen der Geist Gottes, der sein Ziel in sich trägt. Und dieses Ziel ist die geistige Freiheit des Menschen!

Und so schrieb schon der heilige Paulus an die Galater: "Zur Freiheit hat uns Christus befreit" (Gal 5.1), und an die Epheser: "Er erleuchte die Augen eures Herzens, damit ihr versteht… Wie überragend groß seine Macht sich an uns, den Gläubigen, erweist durch das Wirken seiner Kraft und Stärke." (Eph 18f )

Gibt es also das Wirken einer schöpferischen Kraft und Stärke und kann man diese auch messen?
Gibt es eine Heilkraft von Gott?






über Wilhelm Pröls
Wilhelm Pröls ist von Beruf Baumeister und von Passion Informations-Energetiker.
Er hat über 50 Jahre praktische Erfahrung als Bauingenieur. Prof. Dr. Christof Günzl führte ihn in die Philosophie des NEUEN DENKENS ein. Der grundlegende Satz daraus ist: "Der Geist bewegt die Materie."
Dieses "homöopathische" Prinzip entwickelte er über Jahrzehnte weiter, und es entstanden die EFFATHA®-Systeme und Methoden. Das Logogramm - ein Ergebnis der Informationsenergetik - dient den Menschen schon viele Jahre als Mittel zur Harmonisierung, Erhaltung und Verbesserung der Gesundheit.
Wilhelm Pröls ist Begründer der Waldsassener Seminare, auf denen er über 25 Jahre sein immenses Wissen über die Baukunst und die Informationsenergetik weitergab.